Abgelaufen

Ausbildung zur Notfallsanitäterin / zum Notfallsanitäter (w/m/d)

Überblick

  • Postleitzahl 41747
  • Infos zur Bezahlung jährliche Staffelung von zurzeit 1.190,69€ / 1.252,07 € / 1.353,38 €
  • Einstellungsjahrgang 2022

Dein Start beim Kreis Viersen:

Ausbildung zur Notfallsanitäterin / zum Notfallsanitäter (w/m/d)

Einstellungstermin: 01.09.2022

Organisationseinheit: Amt für Bevölkerungsschutz

Aufgabenschwerpunkte:

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und gliedert sich in praktische und theoretische Ausbildungsabschnitte. Die theoretische Ausbildung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Rettungsdienstschule Mönchengladbach. Die praktischen Abschnitte erfolgen in Form von Klinikpraktika und in den kreisangehörigen Rettungswachen.

Voraussetzungen:

  • mindestens Fachoberschulreife oder ein Hauptschulabschluss in Kombination mit einer mindestens 2-jährigen abgeschlossenen Berufsausbildung
  • einwandfreies Führungszeugnis
  • gesundheitliche Eignung für den Rettungsdienst
  • Besitz des PKW-Führerscheins (Klasse C1) oder die Bereitschaft, diesen während der Ausbildung zu erwerben

Bezahlung:

Wir bieten eine Ausbildungsvergütung nach den tarifvertraglichen Regelungen des TVAöD – Pflege (jährliche Staffelung von zurzeit 1.190,69€ / 1.252,07 € / 1.353,38 €).

Kontakt:

Fachliche Fragen:
Sascha Caumanns
Stellv. Leitung des Amtes für Bevölkerungsschutz
02162 39-1371

Fragen zum Auswahlverfahren:
Patrick Lenarz
Amt für Personal und Organisation
02162 39-1031

Der Kreis Viersen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.

Für Schwerbehinderte mit gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Hast Du Interesse? Dann freuen wir uns auf Deine aussagekräftige Bewerbung bis zum 03.04.2022.

 

  • Dieses Angebot ist ausgelaufen.
Job 1–0 von 0 Jobs

Angebote suchen / sortieren