Abgelaufen

Ausbildung zur*m Vermessungstechniker*in

Überblick

  • Postleitzahl 41747
  • Infos zur Bezahlung (jährliche Staffelung von 1.068,26 € / 1.118,20 € / 1.164,02 €)
  • Einstellungsjahrgang 2022

Die Stadt Viersen mit etwa 77.500 Einwohnern liegt verkehrsgünstig in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Großstädten Mönchengladbach, Krefeld und Düsseldorf. Viersen bietet hohe Wohnqualität und eine Infrastruktur mit guten Bildungs- und Freizeitangeboten. Das Leitbild der Stadt ist zukunftsorientiert ausgerichtet und stellt insbesondere die Verbesserung der Lebensqualität für alle Viersener Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt.

Mit ca. 100 Auszubildenden in mehr als 15 verschiedenen Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen ist die Stadt Viersen einer der großen Ausbildungsbetriebe der Region. Mit einer bedarfsorientierten Ausbildung bieten wir Ihnen von Ausbildungsbeginn an gute Chancen auf eine dauerhafte Beschäftigung bei einem attraktiven Arbeitgeber.

Zum 01.08.2022 bietet die Stadt Viersen einen Ausbildungsplatz als

Vermessungstechniker*in (m/w/d)

an.

Ausbildungsinhalt:

Die Fachkräfte für Vermessungstechnik führen Lage- und Höhenvermessungen im Gelände durch, werten die Messdaten zeichnerisch sowie rechnerisch aus und erstellen bzw. aktualisieren Pläne und Karten. Diese werden unter anderem beim Bau von Häusern und Straßen benötigt.
Vermessungstechniker*innen arbeiten sowohl im Innen- als auch im Außendienst. Wenn sie Lage- und Höhenvermessungen durchführen, analysieren und ergänzen sie vorhandene Unterlagen, überprüfen die Vermessungspunkte im Gelände und vermessen es von diesen Punkten aus. Sie übertragen Markierungen, z.B. für die geplanten Baugrundstücke bzw. Bauwerke den Angaben aus den Planungsunterlagen entsprechend in das Gelände. Anschließend werten sie die Vermessungsergebnisse aus und erstellen oder aktualisieren die Planungsunterlagen. Sie informieren auch Auskunftssuchende.

Ausbildungsverlauf:

  • dreijährige Ausbildung untergliedert in theoretische und praktische Abschnitte
  • die theoretischen Abschnitte finden Berufskolleg Platz der Republik in Mönchengladbach statt
  • die praktische Ausbildung erfolgt im Fachbereich 80 – Abteilung II – Liegenschaften, Geodaten und Bodenordnung

Die Ausbildung endet mit dem Bestehen der Abschlussprüfung bei der Bezirksregierung in Düsseldorf.

Ausbildungsvoraussetzungen:

  • Fachoberschulreife oder guter Hauptschulabschluss
  • gesundheitliche Eignung
  • bedenkenloses Führungszeugnis (keine Vorstrafen)
  • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren

Wir erwarten:

  • Initiative Engagement und Teamfähigkeit
  • Neigung zu praktisch-zupackender Tätigkeit
  • Vorliebe für Arbeit in der freien Natur
  • Zuverlässigkeit, freundliches und verbindliches Auftreten

Wir bieten Ihnen:

  • eine Ausbildungsvergütung nach den tarifvertraglichen Regelungen des TVAöD (jährliche Staffelung von 1.068,20 € / 1.118,20 € / 1.164,02 €)
  • Zahlung vermögenswirksamer Leistungen
  • Abschlussprämie i.H.v. 400,00 € bei erfolgreich abgeschlossener Ausbildung
  • von Beginn an eine fachliche Begleitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen
  • gesicherte Übernahme bei entsprechenden Leistungen während der Ausbildung
  • einen konjunkturunabhängigen und krisensicheren Ausbildungsplatz mit sehr guten Übernahmechancen bei entsprechenden Leistungen während der Ausbildung

Die Stadt Viersen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.

Für Schwerbehinderte mit gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Wenn Sie an der ausgeschriebenen Stelle interessiert sind und das Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns bis zum 20.Mai 2022 auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung unter

  • Dieses Angebot ist ausgelaufen.
Job 1–0 von 0 Jobs

Angebote suchen / sortieren