Berufsausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik (m/w/d)

Berufsausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik (m/w/d) 198 Aufrufe

Angebotsübersicht

  • Einstellungsjahrgang 2020

Ausbildung 2020

Die Wallfahrtsstadt Kevelaer bietet

zum 01.08.2020 einen Ausbildungsplatz für die

Berufsausbildung

zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik (m/w/d).

 

Informationen zur Ausbildung und zum Berufsbild:

Die reguläre Ausbildungsdauer der Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik (m/w/d) umfasst drei Jahre.

Fachkräfte für Veranstaltungstechnik realisieren technische, organisatorische und gestalterische Dienstleistungen für Veranstaltungen (bspw. diverse Bühnenveranstaltungen wie Theateraufführungen, Kabarett usw.). Die angehenden Fachkräfte für Veranstaltungstechnik bereiten die Auswahl und den Einsatz der technischen Anlagen vor: Sie bauen Beleuchtungs-, Projektions- und Beschallungsanlagen auf und richten sie ein. Während einer Veranstaltung bedienen sie beispielsweise Schalt- und Mischpulte oder Nebelmaschinen.

Die entsprechenden Kenntnisse und Fertigkeiten werden im Rahmen der praktischen Tätigkeit im Konzert- und Bühnenhaus der Wallfahrtsstadt Kevelaer sowie durch die Erteilung von Berufsschulunterricht (Berufskolleg Stadtmitte der Stadt Mülheim an der Ruhr) vermittelt.

Im Ausbildungsbetrieb lernt man beispielsweise:

  • Veranstaltungsstätten sowie Rohkonstruktionen und Bauten auf Sicherheit zu überprüfen sowie Bauordnungsrecht und Brandschutzvorschriften anzuwenden
  • Scheinwerfer auszuwählen, aufzustellen, zu montieren und zu demontieren
  • Kamerastandpunkte festzulegen, bildtechnische Geräte aufzubauen, anzuschließen, in Betrieb zu nehmen und abzubauen
  • Mikrofone auszuwählen und zu positionieren
  • Tonein- und -ausspielungen unter Berücksichtigung von Pegel und Anpassung entgegenzunehmen und bereitzustellen
  • Bild- und Tonmitschnitte anzufertigen
  • Spezialeffekte auszuwählen und einzusetzen
  • Manuskripte und Regievorgaben zur technischen und gestalterischen Umsetzung auszuwerten
  • Standorte für Aufbauten nach Tragfähigkeit, Standsicherheit und Befestigungsmöglichkeiten zu bewerten sowie erforderliche technische Prüfungen zu veranlassen
  • Veranstaltungskonzeption und -planung in Abstimmung mit den Kunden durchzuführen

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

In der Berufsschule werden weitere Kenntnisse in berufsspezifischen Lernfeldern (z.B. Energieversorgung und Beleuchtung, Bühnentechnik) sowie in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch und Politik erworben.

 

Was wir Ihnen u.a. bieten:

  • eine qualifizierte, abwechslungsreiche, interessante und anspruchsvolle Berufsausbildung
  • eine optimale Ausbildungsbetreuung
  • eine attraktive Vergütung gem. TVAöD (monatliche Ausbildungsvergütung (brutto) im 1. Ausbildungsjahr (AJ): 1.018,26 €, im 2. AJ: 1.068,20 €, im 3. AJ: 1.114,02 €)
  • alle Vorteile der Leistungen des öffentlichen Dienstes, z.B. eine jährliche Sonderzahlung, die Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen, eine Urlaubsregelung über dem gesetzlichen Mindesturlaub

 

Was wir von Ihnen insbesondere erwarten:

  • mindestens Fachoberschulreife (Notendurchschnitt mindestens 3,0 in mathematisch-technischen Fächern)
  • hohe Motivation, Leistungs- und Lernbereitschaft
  • technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
  • Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein und Umsicht
  • organisatorische Fähigkeiten

 

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen über unser Online-Bewerbungsportal

unter https://bewerbung.kevelaer.de/8q8dr

bis spätestens zum 09.02.2020 ein.

Bitte beachten Sie die zugehörigen Datenschutzinformationen und Nutzungsbedingungen, zu denen Sie über den Button „Online-Bewerbung“ gelangen.

Fehlende Nachweise werden grundsätzlich nicht nachgefordert. Es gelten die eingereichten Bewerbungsunterlagen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen im Sinne von § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellte Personen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei sonst gleicher Eignung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

  • Dieses Angebot ist abgelaufen!

Angebote suchen / sortieren