Duales Studium

Duales Studium 78 Aufrufe

Angebotsübersicht

  • Einstellungsjahrgang 2021

Bachelor of Arts – Verwaltungsinformatik

Du möchtest die Kommunalverwaltung auf dem Weg in das digitale Zeitalter begleiten? Du bist sowohl an den Themen Verwaltung als auch Informationstechnik interessiert? Dann bietet Dir dieser Studiengang die Möglichkeit, Deine Interessen miteinander zu verbinden. Im Rahmen des Studiums erwirbst Du Fachkenntnisse in beiden Bereichen und wirst in der Lage sein, die Herausforderungen der Digitalisierung in der Verwaltung sowohl technisch als auch verwaltungsrechtlich optimal zu lösen.

Deine Aufgaben liegen in sämtlichen Bereichen, in denen IT und Verwaltung aufeinandertreffen. Hierbei stehst Du im ständigen Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen in den Fachbereichen und den Expertinnen und Experten von IT und Organisation, um mit ihnen Lösungen für die digitalisierte Verwaltung zu erarbeiten.

Es handelt sich um ein duales Studium, welches durch die Verzahnung von Theorie und Praxis sehr abwechslungsreich gestaltet ist.  Im praktischen Teil lernst Du in verschiedenen Bereichen (z. B. Zentrale IT, Digitale Verwaltung, Organisation, Personal- oder Finanzverwaltung, Ordnungs- oder Leistungsverwaltung) sowohl die technischen als auch die organisatorischen und fachspezifischen Seiten Deiner Tätigkeit sowie Deine zukünftigen Kolleginnen und Kollegen kennen. Die theoretische Ausbildung findet an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW in Köln statt.

Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf.

Da Deine Entwicklung nach der Ausbildung nicht beendet sein soll und wir Dich auch darüber hinaus auf Deinem Weg begleiten und unterstützen möchten, stehen Dir die Kolleginnen und Kollegen der Personalentwicklung als Kontakt gerne zur Verfügung. Insbesondere im Rahmen der PEKs (Personalentwicklungskonzepte) werden Deine Kompetenzen im Anschluss des Studiums weiter ausgebaut und Du wirst an das Thema “Führung” herangeführt. Schau’ doch mal auf unseren Seiten der Personalentwicklung vorbei.

Die Bewerbungsfrist endet am 23. Mai 2021.

 

Voraussetzungen

  • (mindestens) uneingeschränkte Fachhochschulreife (schulischer und beruflicher Teil)
  • Deutsche Staatsbürgerschaft oder die eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union
  • Höchstalter von 39 Jahren bei Beginn des Studiums

 

Ausbildungsdauer

  • drei Jahre

 

Ausbildungsvergütung

  • 1305,68 Euro brutto (erstes bis drittes Jahr)

 

Wir machen Dich fit für

  • Konzeption und Umsetzung von Digitalisierungsprojekten und -prozessen
  • E-Government
  • Open Government
  • IT-Organisation
  • Verwaltungsentscheidungen
  • und vieles mehr…

 

Deine Fähigkeiten

  • Interesse an Informationstechnik
  • Strukturiertes und analytisches Denkvermögen
  • Spaß an selbständiger und konzentrierter Arbeit
  • Fortbildungs- und Entwicklungsbereitschaft
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit
  • Einsatzbereitschaft
  • Kommunikationsstärke

 

Hier lernst Du Praxis und Theorie

Praktische Ausbildung

  • verschiedene Fachbereiche (IT-Management, Informationstechnik und Telekommunikation, allgemeine Verwaltung etc.)

 

Theoretische Ausbildung

 

Nächster Einstellungstermin

Der nächste Einstellungstermin ist der 01. September 2021.

 

Deine Bewerbung

Du entsprichst unserem Profil und hast Interesse an einer neuen und spannenden Tätigkeit bei der Stadtverwaltung? Dann bewirb Dich jetzt!

 

Schick Deine Bewerbung einfach bis zum 23. Mai 2021 an

 

Stadtverwaltung Krefeld

Verwaltungssteuerung und –service

St. Töniser Straße 60

47803 Krefeld

 

oder per Mail an ausbildung@krefeld.de

 

Deine Ansprechpartnerin

Bei Fragen kannst Du Dich gerne an Frau Vera Kiehn wenden. Du erreichst sie unter der Telefonnummer 02151-861499 oder per Mail unter vera.kiehn@krefeld.de.

 

Hinweise

Die Stadtverwaltung Krefeld ist im Sinne der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern bestrebt, den Anteil von Frauen am Personal in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, zu erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

 

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht und werden bei Erfüllung des Anforderungsprofils entsprechend den gesetzlichen Regelungen vorrangig in das Auswahlverfahren einbezogen.

 

Bei uns gehört der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Im Zuge der Interkulturellen Öffnung der Verwaltung freut sich die Stadt Krefeld über Bewerberinnen und Bewerber aller Nationalitäten.

Orte

Online Bewerben

Angebote suchen / sortieren