Stadtinspektoranwärterinnen und Stadtinspektoranwärter in den Fachrichtungen „Kommunaler Verwaltungsdienst – Allgemeine Verwaltung“ (Bachelor of Laws – LL.B.) 74 views1 application

Berufsbezeichnung / Ausbildungsberuf

Stadtinspektoranwärterinnen und Stadtinspektoranwärter in den Fachrichtungen „Kommunaler Verwaltungsdienst – Allgemeine Verwaltung“ (Bachelor of Laws – LL.B.)

Ausbildungsplatzbeschreibung – kurz

Die Ausbildung verläuft im Rahmen eines dualen Studiengangs, das heißt Theorie- und Praxisphasen wechseln sich ab. Der fachpraktische Studienabschnitt  umfasst 73 Wochen. Der fachwissenschaftliche Studienabschnitt ist in 63 Wochen, zuzüglich 10 Wochen Projektarbeit, zu absolvieren.

Die praktische Ausbildung erfolgt in beiden Fachrichtungen in verschiedenen Ämtern der Verwaltung. Dabei werden folgende Pflichtmodule durchlaufen:

  • Organisation
  • Personalmanagement und Personalrecht
  • Finanzmanagement
  • Ordnungsverwaltung
  • Leistungsverwaltung sowie
  • Praxisabschlussmodul

Die fachwissenschaftlichen Abschnitte erfolgen jeweils in einem Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Duisburg welches auf folgende Fachgebiete ausgerichtet ist:

  • Rechtswissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Sozialwissenschaften

Im Studiengang „Kommunaler Verwaltungsdienst- Allgemeine Verwaltung“ (LL.B.) überwiegt der rechtswissenschaftliche Anteil mit Fächern wie Staats- und Europarecht,  Kommunalrecht, Sozialrecht, Polizei- und Ordnungsrecht, Beamtenrecht, Arbeitsrecht.

Das Studium ist in einzelne Module unterteilt. Diese schließen jeweils mit einer Prüfung (zum Beispiel Klausur, Fachgespräch oder Hausarbeit) ab. Das Studium wird durch eine Bachelorarbeit (einschließlich eines Kolloquiums) beendet. Es wird ein europaweit anerkannter Abschluss erworben (Bachelor of Laws – LL.B.).

Beamte des gehobenen nichttechnischen Dienstes üben unter anderem hoheitsrechtliche Tätigkeiten aus (zum Beispiel das Veranlagen  und Einziehen von Steuern, das Umsetzen und Durchführen von Gesetzen und sonstigen Rechtsvorschriften). Hauptsächlich sollen sie im Laufe ihrer Berufstätigkeit sachbearbeitende und leitende Funktionen übernehmen.

Was wird gezahlt?

Während der gesamten Ausbildung werden Anwärterbezüge nach dem Bundesbesoldungsgesetz gezahlt. Diese betragen momentan 1.220,68 Euro (brutto).

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.voerde.de/de/dienstleistungen/ausbildung/

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Flyer Studiengänge an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung

Flyer Studiengänge im kommunalen Verwaltungsdienst

Was erwartet den Bewerber (Benefits)

  • Tolles Team
  • Interessante Aufgaben
  • ein fundierter, breitgefächerter Studiengang
  • Gute Weiterbildungsmöglichkeiten

Anforderungen

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), oder
  • uneingeschränkte Fachhochschulreife (FHR)

und

  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union

Fristen

Ausbildungsbeginn ist zum 01. September.

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre im Beamtenverhältnis auf Widerruf.

Für die Bewerbung zu beachten:

Für das Einstellungsjahr 2018 werden 2 Stellen als Nachwuchskräfte als Stadtinspektoranwärter/innen – Fachrichtung Allgemeiner Verwaltungsdienst (LL.B) angeboten. Die Ausschreibungsfrist endet am 21.10.2017.

Es findet eine bedarfsgerechte Ausbildung statt.

Das schriftliche Personalauswahlverfahren für alle Nachwuchskräfte wird durch das Studieninstitut Niederrhein in Krefeld durchgeführt. Die Termine hierfür sind im Januar 2018. Jeder Bewerber erhält hierzu eine persönliche Einladung.

Ansprechpartner:

Gabriele Bruns

Monika Stevens-Hesse

 

Heftmappen und Plastikfolien sowie sonstige Bewerbungsmappen sind unter dem Aspekt des Umweltschutzes nicht erwünscht und können aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden.

Mehr Informationen

  • Einstellungsjahrgänge 2018
  • Dieses Angebot ist abgelaufen!
Angebot teilen

Weitere Angebote

Verstärken Sie die Stadt Kempen! Die Stadt Kempen gehört mit ihren ca. 35.000 Einwohnern/innen zum Kreis Viersen. Die attraktive Altstadt, das vielfältige kulturelle Angebot und die überdurchschnittlich gute Infrastruktur machen die Stadt Kempen zu einem sehenswerten, regionalen Anziehungspunkt. Durch die verkehrsgünstige Lage (A40) sind das angrenzende Ruhrgebiet und Großstädte wie Krefeld, Mönchengladbach und Düsseldorf schnell und gut zu erreichen. Bei
Verstärken Sie die Stadt Kempen! Die Stadt Kempen gehört mit ihren ca. 35.000 Einwohnern/innen zum Kreis Viersen. Die attraktive Altstadt, das vielfältige kulturelle Angebot und die überdurchschnittlich gute Infrastruktur machen die Stadt Kempen zu einem sehenswerten, regionalen Anziehungspunkt. Durch die verkehrsgünstige Lage (A40) sind das angrenzende Ruhrgebiet und Großstädte wie Krefeld, Mönchengladbach und Düsseldorf schnell und gut zu erreichen. Bei
Der Kreis Kleve sucht zum 01.08.2019: Auszubildende für den Beruf der Vermessungstechnikerin/des Vermessungstechnikers Einstellungsvoraussetzung:   Fachoberschulreife Ausbildungsdauer:                 3 Jahre Die praktische Ausbildung erfolgt in der Abteilung Kataster und Vermessung der Kreisverwaltung Kleve. Der Berufsschulunterricht findet im Berufskolleg für Technik und Medien in Mönchengladbach statt. Die Auszubildenden werden über den eigenen Personalbedarf hinaus eingestellt; eine Übernahmegarantie kann daher nicht ausgesprochen werden.
Der Kreis Kleve sucht zum 01.08.2019 eine/n Auszubildende / Auszubildenden für den Beruf der Fachinformatikerin / des Fachinformatikers der Fachrichtung Systemintegration Einstellungsvoraussetzung:   Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk Ausbildungsdauer:                 3 Jahre Die praktische Ausbildung erfolgt in der Kreisverwaltung Kleve. Der Berufsschulunterricht findet voraussichtlich im Mercator Berufskolleg, Kaufmännische Schule in Moers, sowie im Berufskolleg für Technik, ebenfalls in Moers statt. Die Auszubildende /
Der Kreis Kleve sucht zum 01.09.2019 Kreisinspektoranwärterinnen / Kreisinspektoranwärter für die Beamtenlaufbahn des allgemeinen Verwaltungsdienstes der Laufbahngruppe 2, Erstes Einstiegsamt (vormals gehobener Dienst). Einstellungsvoraussetzungen: Allgemeine Hochschulreife oder uneingeschränkte Fachhochschulreife Deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines anderen EU-Mitgliedstaates Die Ausbildung erfolgt durch den dreijährigen Bachelor-Studiengang „Kommunaler Verwaltungsdienst/Allgemeine Verwaltung“. Das Studium setzt sich aus Theoriemodulen an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Abteilung Duisburg,
Der Kreis Kleve sucht zum 01.08.2019 Kreissekretäranwärterinnen / Kreissekretäranwärter für die Beamtenlaufbahn des allgemeinen Verwaltungsdienstes der Laufbahngruppe 1, Zweites Einstiegsamt (vormals mittlerer Dienst). Einstellungsvoraussetzungen: Fachoberschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand Deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines anderen EU-Mitgliedstaates Die Ausbildung dauert zwei Jahre. Sie findet in den Fachbereichen und Abteilungen der Kreisverwaltung Kleve statt. Daneben wird ein Ausbildungslehrgang am StudienInstitut
Der Kreis Kleve sucht zum 01.08.2019 Auszubildende für den Beruf der Verwaltungsfachangestellten/des Verwaltungsfachangestellten Einstellungsvoraussetzung: Fachoberschulreife Die Ausbildung dauert drei Jahre. Sie findet in den Fachbereichen und Abteilungen der Kreisverwaltung Kleve statt. Daneben wird der Berufsschulunterricht beim Berufskolleg des Kreises Kleve in Geldern sowie der dienstbegleitende Unterricht beim StudienInstitut NiederrheiN (SINN) in Krefeld besucht. Die Auszubildenden werden über den eigenen Personalbedarf
Dein Start beim Kreis Viersen: Ausbildung zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Archiv (w/m) Einstellungstermin: 01.08.2019 Organisationseinheit: Kreisarchiv Bewerberprofil: mindestens Hauptschulabschluss Typ A einwandfreies Führungszeugnis gesundheitliche Eignung erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren Bezahlung: Die Ausbildungsvergütung beträgt pro Monat zurzeit etwa 918 € brutto im 1. Ausbildungsjahr, 968 € brutto im 2. Ausbildungsjahr und 1.014 € brutto im 3. Ausbildungsjahr. Kontakt:
Dein Start beim Kreis Viersen: Ausbildung zum Vermessungstechniker, Fachrichtung Vermessung (w/m) Einstellungstermin: 01.08.2019 Organisationseinheit: Amt für Vermessung, Kataster und Geoinformation Bewerberprofil: mindestens Hauptschulabschluss Typ A einwandfreies Führungszeugnis gesundheitliche Eignung erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren Bezahlung: Die Ausbildungsvergütung beträgt pro Monat zurzeit etwa 918 € brutto im 1. Ausbildungsjahr, 968 € brutto im 2. Ausbildungsjahr und 1.014 € brutto im 3. Ausbildungsjahr.
Dein Start beim Kreis Viersen: Ausbildung zum Verwaltungswirt (w/m) Einstellungstermin: 01.08.2019 Organisationseinheit: hausweit Bewerberprofil: mindestens Fachoberschulreife deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union Höchstalter zum Zeitpunkt der Einstellung: 39 Jahre (Ausnahmen hiervon bei Schwerbehinderten, Soldaten, Personen mit Kindererziehungs- oder Pflegezeiten möglich) einwandfreies Führungszeugnis gesundheitliche Eignung erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren   Bezahlung: Die Anwärterbezüge betragen zurzeit etwa 1.199

ANBIETER SUCHEN