Zwei Ausbildungsplätze zur/m Verwaltungsfachangestellten 64 views1 application

Zum 01. August 2019 bietet die Gemeinde Schwalmtal zwei Ausbildungsplätze für den Beruf der/des Verwaltungsfachangestellten an.

Ausbildungsplatzbeschreibung

Während der Ausbildung lernen Sie die vielfältigen Aufgaben der Kommunalverwaltung kennen. Sie bearbeiten Anträge, wenden Rechtsvorschriften an und haben dabei direkten Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Schwalmtal.

Ausbildungsvoraussetzungen

  • Mindestens Hauptschulabschluss
  • Einwandfreies Führungszeugnis
  • Persönliche und gesundheitliche Eignung
  • Erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren

Ihre Interessen

  • Anwendungen von Gesetzen und Rechtsvorschriften
  • Arbeiten am PC
  • Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern
  • Selbständiges und sorgfältiges Arbeiten

Unsere Anforderungen

  • Einsatzbereitschaft, Motivation und Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit und Kontaktfreude
  • Zuverlässigkeit und Sorgfalt
  • Angemessenes höfliches Verhalten
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Die Gemeinde Schwalmtal hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Auswahlentscheidungen  erfolgen unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.

Ausbildungsverlauf

Die Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r dauert in der Regel drei Jahre. Sie gliedert sich in praktische und theoretische Ausbildungsabschnitte.

Während der praktischen Ausbildungsabschnitte lernen Sie die einzelnen Fachbereiche der Gemeinde Schwalmtal kennen.

Die theoretischen Studienabschnitte absolvieren Sie am Berufskolleg in Düsseldorf. Ergänzend findet am Studieninstitut Niederrhein in Mönchengladbach die dienstbegleitende Unterweisung statt, an dem Sie auch Ihre Zwischen- und Abschlussprüfung ablegen werden.

Vergütung (Stand März 2018)

Monatliches Ausbildungsentgelt:
1. Jahr:  918,26 €
2. Jahr: 968,20 €
3. Jahr: 1.014,02 €
Vermögenswirksame Leistung: 13,29 € mtl.
Jahressonderzuwendung: 90 % des mtl. Ausbildungsentgeltes
Abschlussprämie: Einmalzahlung von 400,00 € bei Bestehen der Prüfung (nicht bei Wiederholungsprüfung)
Fahrtkosten: Erstattung zur Berufsschule und zum Studieninstitut

Perspektiven nach der Ausbildung

Da der Einstellung von Auszubildenden eine Bedarfsplanung zu Grunde liegt, bestehen bei entsprechenden Leistungen gute Chancen auf Übernahme.

Für die Bewerbung zu beachten

Schicken Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Kopie der letzten beiden Zeugnisse) – vorzugsweise per E-Mail – bis zum 4. Mai 2018 an: personalservice@gemeinde-schwalmtal.de
Hinweise zur Bewerbung finden Sie hier.

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Akkaya-Foest (Tel.: 02163/946-184) gerne zur Verfügung.

 

Mehr Informationen

  • Einstellungsjahrgänge 2019
  • Dieses Angebot ist abgelaufen!
Angebot teilen

Weitere Angebote

  Die Stadt Viersen ca.77.000 Einwohner – bietet zum 01.09.2018 zwei Plätze für ein    Duales Studium Soziale Arbeit an.   In Kooperation mit der Hochschule Niederrhein bietet die Stadt Viersen die Möglichkeit im Rahmen eines 8-semestrigen Studiums den Bachelor of Arts im Bereich Soziale Arbeit zu erwerben. Das Beschäftigungsverhältnis im Rahmen des Studiums richtet sich nach den Vorgaben des
Die Wallfahrtsstadt Kevelaer bietet bei ihren Stadtwerken zum 01.08.2018 einen Ausbildungsplatz für die Berufsausbildung zur Bauzeichnerin bzw. zum Bauzeichner, Fachrichtung Tief-, Straßen- und Landschaftsbau.   Informationen zur Ausbildung und zum Berufsbild: Die reguläre Ausbildungsdauer der Ausbildung zur Bauzeichnerin / zum Bauzeichner – anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) – umfasst drei Jahre. Bauzeichner/innen erstellen Zeichnungen und bautechnische Unterlagen für verschiedene
Dein Start beim Kreis Viersen: Duales Studium zum Bachelor of Laws (LL.B.) bzw. Bachelor of Arts (B.A.) Einstellungstermin: 01.09.2019 Organisationseinheit: hausweit Bewerberprofil: mindestens uneingeschränkte Fachhochschulreife (der schulische Teil der Fachhochschulreife reicht nicht aus) deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union Höchstalter zum Zeitpunkt der Einstellung: 38 Jahre (Ausnahmen hiervon bei Schwerbehinderten, Soldaten, Personen mit Kindererziehungs- oder Pflegezeiten

ANBIETER SUCHEN